Steuern und Wirtschaft

News-Feeds zu Steuern:

DATEV eG : Nachrichten Steuern

Nachrichten Steuern

DATEV eG


 

 

News-Feeds zu Steuern und Recht:

DATEV eG : Nachrichten Steuern und Recht

Nachrichten Steuern und Recht - immer aktuell!

DATEV eG

  • — Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

       (Freitag, den 17. Januar 2020 um 13:07 Uhr)

    Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das VG Koblenz entschieden (Az. 4 K 989/19).

  • — Unternehmen nehmen Digitalisierung zunehmend positiv wahr

       (Freitag, den 17. Januar 2020 um 10:58 Uhr)

    Die Digitalisierung stellt für die mittelständischen Unternehmen kein Schreckensgespenst mehr da. Vielmehr suchen sie gezielt nach Möglichkeiten, wie sie diese in ihre Unternehmensstrategie integrieren können. Zu diesem Ergebnis kommt das "Zukunftspanel Mittelstand", für das die Wissenschaftler des IfM Bonn wiederum Familienunternehmen jeglicher Branche und Größe zu ihren aktuellen und zukünftigen Herausforderungen befragt haben.

  • — Kein Schmerzensgeld für den an versetzten Handlaufrohren fast abgerissenen Kinderfinger

       (Freitag, den 17. Januar 2020 um 10:55 Uhr)

    Das AG München entschied, dass eine Schülerin auf Grund des Entlastungsbeweises durch die Stadtwerke München keinen Anspruch auf Schmerzensgeld für den an versetzten Handlaufrohren fast abgerissenen Kinderfinger hat (Az. 182 C 11189/18).

  • — Unternehmensnachfolge wird zur immer größeren Herausforderung - besonders im Osten

       (Freitag, den 17. Januar 2020 um 10:22 Uhr)

    Führungskräfte dringend gesucht! Mehr Unternehmer denn je berichten den IHKs von Schwierigkeiten bei der Nachfolgesuche. Besonders eng ist die Situation im Osten. Der DIHK appelliert an Wirtschaft und Politik, gegenzusteuern und die Unternehmensnachfolge zu unterstützen.

  • — Rezessionsrisiko kräftig gesunken

       (Freitag, den 17. Januar 2020 um 09:27 Uhr)

    Die Wahrscheinlichkeit, dass die deutsche Wirtschaft in nächster Zeit in eine Rezession eintritt, ist in den vergangenen Wochen erneut gesunken, und zwar deutlich. Das zeigen die neuesten Werte, die der IMK-Konjunkturindikator der Hans-Böckler-Stiftung liefert.


 

News-Feeds zur Wirtschaft:

DATEV eG : Nachrichten Wirtschaft

Nachrichten Wirtschaft

DATEV eG

  • — Unternehmen nehmen Digitalisierung zunehmend positiv wahr

       (Freitag, den 17. Januar 2020 um 10:58 Uhr)

    Die Digitalisierung stellt für die mittelständischen Unternehmen kein Schreckensgespenst mehr da. Vielmehr suchen sie gezielt nach Möglichkeiten, wie sie diese in ihre Unternehmensstrategie integrieren können. Zu diesem Ergebnis kommt das "Zukunftspanel Mittelstand", für das die Wissenschaftler des IfM Bonn wiederum Familienunternehmen jeglicher Branche und Größe zu ihren aktuellen und zukünftigen Herausforderungen befragt haben.

  • — Unternehmensnachfolge wird zur immer größeren Herausforderung - besonders im Osten

       (Freitag, den 17. Januar 2020 um 10:22 Uhr)

    Führungskräfte dringend gesucht! Mehr Unternehmer denn je berichten den IHKs von Schwierigkeiten bei der Nachfolgesuche. Besonders eng ist die Situation im Osten. Der DIHK appelliert an Wirtschaft und Politik, gegenzusteuern und die Unternehmensnachfolge zu unterstützen.

  • — Rezessionsrisiko kräftig gesunken

       (Freitag, den 17. Januar 2020 um 09:27 Uhr)

    Die Wahrscheinlichkeit, dass die deutsche Wirtschaft in nächster Zeit in eine Rezession eintritt, ist in den vergangenen Wochen erneut gesunken, und zwar deutlich. Das zeigen die neuesten Werte, die der IMK-Konjunkturindikator der Hans-Böckler-Stiftung liefert.

  • — Verbraucherpreise 2019: +1,4 % gegenüber dem Vorjahr

       (Donnerstag, den 16. Januar 2020 um 08:36 Uhr)

    Die Verbraucherpreise in Deutschland erhöhten sich im Jahresdurchschnitt 2019 um 1,4 % gegenüber 2018. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, lag die Jahresteuerungsrate 2019 damit niedriger als im Vorjahr (2018: +1,8 %). Im Dezember 2019 war die Inflationsrate - gemessen am Verbraucherpreisindex - höher als in den Vormonaten und erreichte einen Wert von +1,5 %.

  • — Die wirtschaftliche Lage in Deutschland im Januar 2020

       (Mittwoch, den 15. Januar 2020 um 13:04 Uhr)

    Laut BMWi ist die deutsche Wirtschaft im Jahr 2019 das 10. Jahr in Folge gewachsen. Die konjunkturelle Dynamik hat sich allerdings merklich verlangsamt. Das Bruttoinlandsprodukt nahm im Jahr 2019 preisbereinigt um 0,6 % zu.

 


 

^oben